nike af1

NIKE AIR FORCE 1

Schon bei seinem ersten Erscheinen 1982 schlug der NIKE Air Force 1 ein wie eine Bombe. Eigentlich hergestellt für schwere und große Spieler wie Moses Malone, die extra Knöchelsupport und Dämpfung benötigten, wurde er auch schnell von vielen anderen NBA-Spielern getragen und geliebt. Der Air Force 1 war der erste Basketballschuh mit NIKE Air-Technologie. Seitdem geht der Air Force 1 durch die Decke. Der Sneaker bietet immer noch gute On-Court-Eigentschaften, sein bevorzugtes Gebiet ist aber der Streetstyle. Wenn du mehr über den Air Force 1 und seine Story erfahren willst, klicke hier.

 

True legends never fall off. Wir schreiben das Jahr 1982, als NIKE, damals hauptsächlich bekannt für Runner, seinen ersten Basketballschuh vorstellt. Der NIKE Air Force 1 beinhaltet das innovative Air-System, das drei Jahre zuvor beim NIKE Tailwind Premiere feierte und damit den Grundstein für die luftpolsterbasierten Dämpfungssysteme der meisten Brands legte. Das Team um den Designer Bruce Kilgore hatte es sich damals zur Aufgabe gemacht, einen Performance-Schuh zu entwerfen, der maximale Stabilität bot, aber die Spieler trotzdem nicht einschränkte. Als Inspiration diente der NIKE Approach Hiking Boot, dem der Air Force 1 seine unverwechselbare, stiefelartige Silhouette verdankt.

NIKE verpflichtete zur Markteinführung sechs der erfolgreichsten Basketball-Spieler der frühen 80er, den Air Force 1 auf dem Spielfeld zu tragen – daran, dass der Schuh dank der „Original Six“ ein voller Erfolg werden würde, bestand kein Zweifel. Doch niemand bei NIKE war sich im Klaren darüber, dass man hier einen Schuh in der Hand hielt, der abseits des Courts Generationen von Sneakerheads prägen würde – und so wurde der Schuh nach nur zwei Jahren eingestellt. Die Schuhe von NIKE sollten damals die Spitze der technologischen Entwicklung darstellen und Athleten stets zu neuen Höchstleistungen verhelfen. Ein veraltetes Produkt hatte auf dem Performance-Schuh-Markt nichts zu suchen. Doch der Air Force 1 war nicht nur bei Streetballern aufgrund seiner Robustheit beliebt. Vor allem an der US-Ostküste entwickelte sich der AF1 zu einem Must-have und NIKE gab schließlich der Nachfrage der Fans nach und brachte den Air Force 1 im Jahr 1986 als weltweit ersten Retro-Schuh zurück auf den Markt.

Nichts spiegelt das Streben nach Freshness im Hip-Hop so sehr wider wie ein klassisches Paar white-on-white NIKE Air Force 1, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die New Yorker Rap-Elite Anfang der 90er den Schuh ins Spotlight der breiten Masse katapultierte. Ob Jay Z und sein Roc-A-Fella Camp, D.I.T.C. oder das gesamte Bad Boy Records-Roster – wer in den 90er-Jahren NYC repräsentierte, hatte den Air Force an den Füßen. Doch die Ostküste war noch lange nicht das Ende. Spätestens seit Nellys Hymne „Air Force Ones“ im Jahre 2002 wusste jeder US-Hip-Hop-Head, welchen Schuh er haben musste. Es folgten viele die-hard Air Force 1-Fans, wie die Harlem-Rapcrew The Diplomats, die maßgeblich das Erscheinungsbild von Rap-Fans weltweit bestimmten und den Air Force 1 auch in Europa zu einem Topseller machten. 

Obwohl ab 2010 der Trend weg von Baggy-Jeans und hin zu schmaleren Hosen ging, blieb der Air Force 1 ein fester Bestandteil von Hip-Hops Kleiderschrank. Sei es Kanye, Drake oder dem A$AP Mob. Jeder große Rap-Künstler blickt auf mindestens einen ikonischen Moment in einem NIKE Air Force 1 zurück. 
Auch 35 Jahre nach seinem ersten Release ist der Air Force 1 ein unangefochtener Streetwear-Klassiker und wird in absehbarer Zeit auch nicht aus den Regalen verschwinden. Über 2000 Colorways, unzählige Customs und ständig neue Modelle sprechen eine eindeutige Sprache. Der NIKE Air Force 1 gehört in jede Sneaker-Collection. Damals wie heute! 

 

ALL TIME CLASSIC

Der NIKE Air Force 1, ein absoluter Klassiker in der Hip-Hop und Street-Szene. Er ist in allen Altersklassen vertreten und steht dank der vielen verschiedenen Farb-Kombis für absolute Wandlungsfähigkeit! In Low, Mid oder High und im klassisch weißen Colorway gehalten - für einen gelungenen Old-School-Look! Die Performance ist und bleibt fresh - Dämpfung dank NIKE Air Element, Grip dank Gummiaußensohle und Belüftung dank Perforationen im strapazierfähigen Leder-Upper!
 

IT'S THE ROC!

NIKE kreierte um die Jahrtausendwende den Air Force 1 Roc-A-Fella als exklusives Promo-Release für die Mitglieder des New Yorker Kultlabels. Nach einem streng limitierten Drop auf der ComplexCon 2017 in L.A. ist der Schuh als Teil der AF-100 Kollektion erstmals im Handel erhältlich.

Das Design ist zeitlos. Als Basis dient der Schuh, der Ende der 90er genauso zur Uniform von New Yorks Hip-Hop Elite gehörte wie NBA Throwback Jerseys und Platinketten. Der klassische white-on-white Air Force 1 Low. Gefertigt aus hochwertigem Premium-Leder um noch widerstandsfähiger zu sein und verziert mit dem unverwechselbaren Roc-A-Fella Records Logo auf Zunge, Ferse und Insole.

Roc-A-Fella Records wurde 1995 von Jay-Z, Dame Dash und Kareem „Biggs“ Burke gegründet und stand seit Tag Eins dafür Dinge selber in die Hand zu nehmen und an sich selbst zu glauben. Nachdem sie von mehreren Major-Labels abgelehnt wurden veröffentlichten sie Jay-Zs Debut-Album „Reasonable Doubt“ im Alleingang und legten somit den Grundstein für eine der beeindruckendsten Rap-Karrieren, die bis heute anhält, und erschufen eins der einflussreichsten Hip-Hop Labels der letzten 20 Jahre.